banner5.jpg

Flugtag MBC Bühlertal e.V. 29.04.2012

Flugtag MBC Bühlertal e.V. am 29.04.2012 in Bühlertann - Kottspiel / Schwäbisch-Hall

Ende April beginnt die Flugtagsaison für uns normalerweise in Hückeswagen.
Dieses Jahr änderten sich die Wetterberichte 1 Woche vorher fast stündlich und von
super Wetter bis zu 100% Regenwahrscheinlichkeit war alles gemeldet.
Frust machte sich breit und wir suchten nach Alternativen. Im Süden soll es schön sein,
da waren sich alle Wetterportale einig. Schnell haben wir Google und diverse Foren
bemüht und einen Ausweichflugplatz gesucht. Unsere Wahl fiel auf den Flugtag des
MBC Bühlertal in Baden-Württemberg.

MCB Buehlertal Modellflugplatz Gelände

Nach kurzem und sehr freundlichen Mailkontakt reisten wir am Samstag den 28.04. mit
Wohnmobil und Wohnwagen in Schwäbisch-Hall an. Das Wetter war wie gemeldet
"blau" mit 28-30°, leider aber mit 3-4 bft Crosswind.
Nach einem sehr netten Empfang von den Mitgliedern des MBC konnten wir
unser Campingquartier unweit des Flugplatzes aufbauen.
Die Platzverhältnisse waren gut und somit wurde auch direkt aufgerüstet um
ein paar samstagliche Flüge zu absolvieren. Der Crosswind machte unser Bellanca schon
zu schaffen, Sliplandungen waren ungewollt aber nicht vermeidbar. Gegen Abend
konnten wir dann noch ca. 10 Schlepps machen und Abends bekämpften wir unseren
Sonnenbrand mit einem heimischen Kaltgetränk.

Bellanca XL MCB Buehlertal F-Schlepp DLE111

Zum Flugtag am Sonntag zeigte sich der Himmel erst bedeckt aber sehr gut fliegbar.
Die Windverhältnisse waren etwas besser und die Anzahl der Piloten überschaubar,
somit konnten wir auch den Sonntag zum mehrfachen Fliegen und Schleppen nutzen.

MCB Bühlertal

Alles in allem war es ein sehr gelungenes Wochenende mit einigen Starts und
guten Flügen. Wir sind sehr herzlich Empfangen worden und können den Flugtag
sowie das Gelände des MBC Bühlertal weiterempfehlen.

Vielen Dank für die Gastfreundschaft.

Ca. 60 Bilder des Wochenendes findet ihr HIER.

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 01. März 2013 22:15

Spektrum AR12200 DSMX goes Bellanca Super Decathlon XXL

Spektrum AR12200 DSMX goes Bellanca Super Decathlon XXL

 

spmar12200

Der Winter sollte genutzt werden um von Spektrum DSM2 in unserer MC24
auf DSMX mit einer neuen DX10t umzusteigen. Nach einigen Tests mit der
DX10t war klar, dass dieser Sender genau unseren Ansprüchen entspricht
und wir die Bellanca auf DSMX umrüsten.
Vor dem Umbau arbeitete ein AR12000 12 Kanal Empfänger im DSM2 Modus
mit der schon in die Jahre gekommenen MC24 zusammen. Dieses Setup
hat uns 3 Jahre treu begleitet und es gab nie Probleme. Das einzige was uns
fehlte war ein Telemetriesystem welches die für uns interessanten Flugdaten
liefert.

Mit der neuen DX10t verbindet Spektrum Ihr bewährtes System mit
einem eigenem Pultsender. 10 Kanäle plus 8 optionale sollten jedem
Flugmodellbauer genügen. Die DX10t arbeitet sowohl mit dem "alten"
DSM2 System als auch mit DSMX, so dass "alte" Empfänger weiterhin
genutzt werden können.

Die Telemetriepalette von Spketrum erweitert sich fast monatlich und
zusammen mit dem AR12200 ist dieses System genau das was wir gesucht
haben.
Der AR12200 liefert per Telemetrie (bei angeschlossenem TM1000 Modul)
die Spannung und den verbrauchten Strom der beiden Empfängerakkus
in Echtzeit auf das Display der DX10t. Des weiteren haben wir noch einen
Spannungssensor für den Zündakku, Temperatur im Innenraum der Bellanca,
einen G-Force Sensor, Drehzahl sowie den Höhenmesser eingebaut.

Über Sinn und Unsinn der zusätzlichen Telemetriemodule kann man streiten,
wichtig war uns Spannung, Strom und Höhe.

Fortsetzung folgt... 

Spektrum AR12200 Bellanca XXL

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 01. März 2013 22:15

7. Seglertreffen der Modellflieger am 24. und 25.09.11 in Hirzenhain

WOW!

Wir sind gerade vom wohl schönsten Treffen dieser Saison wiedergekommen.
3 Tage beste Wetterbedingungen beim SFC-HiHai in Hirzenhain. 3 Tage mit
unzähligen F-Schlepps und guten Flügen. Es waren permanent mindestens
2 Schleppflugzeuge in der Luft, welche die weit über 50 Segler auf 400 und mehr
Meter zogen. Wir selbst haben ca. 10 Liter verschleppt und nur ein defektes
Spornrad stopte uns am Sonntag. Solch eine Modellvielfalt ist selten zu sehen,
von 4-9 Metern, von 1:4-1:2 im Maßstab war alles dabei, was das Modellfliegerherz
höher schlagen läßt.

Sonntagmittag wurde etwas über eine Stunde nach Programm geflogen.
Unter der Moderation von Ralf Doll zeigte die Szene den Zuschauern was
alles in unserem Hobby möglich ist. Angefangen bei einem F-Schleppprogramm,
über perfekten Kunstflug, doppel Schlepps, Scaleprogramme, sowie
Spiegelkunstflug von Markus Böhm und Mario Müller.
Ein großer Dank geht an die Organisatoren dieses Events. Die Jungs haben
einen wirklich tollen Job gemacht. Von Flugleitung bis Verköstigung war das
Wochenende einfach nur genial. Danke dafür!

Alle 100 Bilder findet Ihr HIER

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 01. März 2013 22:15

Modellflugtag MFG Goldener Grund e.V. Hünfelden Kirberg 2011

Feuer und Wasser

Diese beiden Elemente bestimmten das Wochenende in Kirberg.

Der Flugtag des MFG Goldener Grund auf dem Römberg ist bekannt für seine
Gastfreundschaft, perfekte Platzverhältnisse, gutes Essen und selten gesehene
Pulsospiele. Eine austerbende Spezies unseres Hobbies, die Pulsotriebwerke.
Die Funktion eines Verpuffungsstrahltriebwerks könnt Ihr unter Wikipedia nachlesen :

LINK Wikipedia Pulsotriebwerke

Eins steht fest, es gibt wenig spektakuläreres als das Anlassen und Fliegen eines
solchen (meist) Deltas. Lautstärke und Feuer bestimmen hier die Show.
Bei Flugtagen sind Pulsos meines Erachtens nach eine Berreicherung für das
Publikum, und auch für mich als Flächennormalflieger immer sehr interessant.
Über die Alltagstauglichkeit in unserem Hobby müssen wir hier nicht diskutieren.
In Zeiten von Lärmpass und dB-Messgeräten eine (leider) aussterbende Spezies.

Wir reisten schon Freitagmorgen auf den Römberg an, obwohl der Wetter-
bericht für das ganze Wochenende Regen gemeldet hatte. Der Freitag
war überwiegend trocken und somit konnten einige Schlepps gemacht werden.
Auch für Samstag sagten die großen Wetterdienste nichts gutes vorraus.
Petrus muss in Hessen Modellflieger sein, denn auch der Samstag blieb bis
auf wenige Ausnahmen trocken und bescherte uns sogar Sonnenschein.

Die Jungen "Wilden" bestimmen in einigen Sparten immer mehr das Bild
der Flugtage. Gerade in der Heli und 3D 3-Meter Klasse sieht man immer
jüngere Piloten, die mich nur staunen lassen. Diese Knüppelkontrolle
werde ich nie mehr lernen. Oben seht Ihr Andre Bracht welcher
Kunstflug, mit Sender hinter dem Rücken, vorflog.

3D Heliflüge zählen schon zum normalen Bild eines Flugtages und man hört
einige Stimmen wie "OTon" : Schon wieder?
Für mich ist ein guter Mix aller Sparten des Modellflugs auf solch einem Flugtag
wichtig und richtig. Vor 3 Jahren waren es die torquenden 3D Jungs die das
selbe "Schon wieder?" hervorriefen, jetzt sind es die Helis und in 3 Jahren eventuell
die F-Schlepper. Jedem das was er am besten kann und was dem Publikum am
meisten Freude bereitet.

Danke an die MFG Goldener Grund für diese schöne Veranstaltung, schade dass
das Wetter dieses Jahr für Sonntag nicht mitspielte.

Wir kommen wieder!

Weitere Bilder vom Flugtag seht Ihr hier : KLICK

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 01. März 2013 22:15

Modellflugtag FSV "Glück Auf" Ailertchen 2011

Oh Du schöner Westerwald, über Deine Höhen pfeift der Wind so kalt....

Wie recht dieses Lied selbst im Juli hat, erfuhren wir am 30. und 31.07.2011 in
Ailertchen auf dem Manntragenden Platz des FSV "Glück Auf".

Die Anreise erfolgte am Freitag und was uns Samstag morgen erwartete war alles
andere als der Jahreszeit angepasst. 11 Grad Celsius 4Bft Wind und Nieselregen :-( .
Dieses Wetter sollte uns den ganzen Samstag begleiten. Einige unerschrockene
flogen immer mal wieder in den trockenen Phasen und ließen Ihre Modelle dann
schnell unter Planen verschwinden. Wir machten einen Soloflug mit der Bellanca um
dann auch diese wieder in ihren Anhänger zu packen. Die Wolkendecke hing bei
150 Metern.

Der Wetterbericht versprach für Sonntag Besserung und somit hieß es warten.

Sonntag morgen war die Basis schon besser und das Regenradar sah auch gut aus.
Aufbauen! Von Stunde zu Stunde wurde das Wetter besser und wir konnten doch noch
relativ viel Fliegen. Viele Schlepps, Jetvorführungen und die Anwesenheit der Piper-IG
entschädigten dann für den Samstag.

Ein ganz großes Lob geht an den Veranstalter FSV Ailertchen. Ich kenne keine
vergleichbare Veranstaltung auf einem manntragenden Platz, die so reibungslos läuft.

Trotz Großflugbetrieb ist hier ein Modellflugtag möglich und das ohne große
Kraftanstrengungen sondern einfach "nur" mit einem gutem Verhältnis zwischen
den "großen" und den "kleinen".

Wir kommen gerne wieder.

Weitere Bilder findet ihr hier :

KLICK

 

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 01. März 2013 22:15

Seite 7 von 11

Heute8
Gestern22
Woche79
Monat327
Insgesamt39664

Aktuell sind 38 Gäste und keine Mitglieder online


Kubik-Rubik Joomla! Extensions
Joomla templates by Joomlashine